Unser Service

Leistungen

Sicherheit

Der überwiegende Teil der kenianischen Bevölkerung ist sehr arm und deshalb sollte man seinen Reichtum nicht durch teuren Schmuck und Kameras zur Schau stellen. In den Großstädten ist wie sonst überall auch üblich, mehr Vorsicht geboten. Empfehlungen gibt das Auswärtige Amt unter www.auswaertiges-amt.de[externer Link] In den Wildreservaten ist das Verlassen des Fahrzeuges nur an den vom Fahrer gezeigten Plätzen erlaubt. Hier kommt es schon mal vor, dass die Unachtsamkeit der Touristen zu Angriffen von Tieren führen. Die Lodge- und Campbereiche werden durch Askaris(Wärter) geschützt.

Gesundheit

Die normalen Vorsichtsmaßnahmen gelten auch für Kenia. Getränke sollte man nur aus ungeöffneten Flaschen nehmen und für Obst und Gemüse gilt – schäle es, koch es oder vergesse es. Wie auch für Deutschland, werden für Kenia, Diphtherie-, Tetanus-, Polio- und Hepatitis-Impfungen empfohlen. Eine Malariaprophylaxe ist für fast ganz Kenia ratsam.

Preise

Da wir für unsere Gäste jede Safari individuell ausarbeiten und durchführen, können wir hier kaum konkrete Preise nennen. Dennoch haben wir 3 verschiedene Safaris als Angebote ausgearbeitet, damit sie einen kleinen Einblick bekommen. Sie können aber gerne unser Kontaktformular mit Ihren Wünschen ausfüllen und uns zusenden. Wir erstellen dann für Sie umgehend kostenlos und unverbindlich ein Angebot.

Kontakt

Telefon
+254 714 355663


E-Mail
info@safaris-in-kenia.com


Skype
Pure Nature - Safaris


Facebook
Facebook

Wer sich von Afrika hat verführen lassen, der findet seiner Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn an das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodie.

Zitat von Stefanie Zweig